Die Anwendung der Heilsteine

Schon die ersten Menschen haben Steine [ meist versteinerte Fossilien wie z.B. Ammoniten ...,aber auch Steine mit besonderen Formen ( z.B. mit einem Loch drin...) und Farben und natürlich die zur Werkzeug- und Waffenherstellung ] und auch organische Produkte für religiöse Rituale und unheilabwehrende, gesundheitserhaltende Amulette und Günstiges anziehende Talismane verwendet.

Um den Stein als Talisman oder Amulett zu gebrauchen, trägt man oder frau ihn auf sich ( in der Regel am besten auf der Haut ). Auch sollte er in der Nähe der Problemzone sein, z.B. bei Kopfweh auf der Stelle die schmerzt oder möglichst in der Nähe - eine Halskette könnte helfen.

Die Steine ( Mineralien ) können pulverisiert und so oral ( durch den Mund ) eingenommen werden, aber Vorsicht dies darf nur von entsprechend ausgebildeten Therapeuten verabreicht werden. Bei unsachgemäßer Einnahme könnten innere Blutungen mit zum Teil tödlichem Ausgang die Folge sein.

Dann werden Trägersubstanzen, wie z.B. Wasser, Öl..., in die man einige Zeit ( 30 Min. bis mehrere Wochen, in mineralarmen Wasser meist über Nacht ) einen Stein legt, "magnetisiert" und als Heiltrank, Elixiere, für Umschläge oder Salben gebraucht.

Heute werden die Steine häufig zum Meditieren ( d.h. "innere Arbeit" ) verwendet. Für psychosomatische und chronische Leiden ist die Meditation und nicht nur das blosse Tragen der Steine sehr geeignet und erfolgreich. Meiner Meinung nach eine Bedingung für eine dauerhafte Heilung.

Die Anwendung der Heilsteine ersetzt den Arzt bei akuten Prozessen nicht und sollte nie von dessen Konsultation abhalten.

Nach dem Kauf eines Steines sollte man/frau ihn zuerst reinigen, mit fliessend kalt Wasser oder ev. Seifenwasser ( Vorsicht bei wasserlöslichen - und empfindlichen Steinen ). Bei Quarz, Saphir, Rubin, Topas... auch mit Alkohol oder Reinigungsbenzin falls nötig (bei Unklarheiten wenden Sie sich an mich).

Dann alle 1 bis 2 Wochen in klarem fliessendem Wasser entladen ( nur bei regem Gebrauch ), aufladen im Sonnen- oder Vollmondlicht, lichtempfindliche Steine nur im Mond- oder indirektem Sonnenlicht. Wenn man eine kleine Cheopspyramide oder eine grössere Bergkristallgruppe oder ähnliches besitzt können die Steine auch dort aufgeladen werden.

Energiepunkte (-wirbel) des Menschen ( Chakras )

Es gibt sehr viele Chakras auf oder durch unseren Körper (um die 3000) ich gebe hier nur die wichtigsten an.

Wurzel- oder SexualchakraFarbe = Rot ; Aroma = Gewürznelke...

Bei Steissbein und Sexualorgane.

Nabel- oder SakralchakraFarbe = Orange ; Aroma = Jasmin...

Eine Fingerbreite unter dem Bauchnabel.

Solar Plexus od. SonnengeflechtFarbe = Gelb ; Aroma = Bergamotte...

Etwa 4 fingerbreit oberhalb Bauchnabel.

HerzchakraFarbe = Grün, Rosa ; Aroma = Rose...

Bei Herz, Herzgrube.

Hals- oder KehlkopfchakraFarbe = Türkis ; Aroma = Eukalyptus...

Halsgrube, Hals.

Stirn- oder RegenbogenchakraFarbe = Indigo, Blau ; Aroma = Pfefferminze...

Oberhalb Nasenwurzel, Stirn.

ScheitelchakraFarbe = Violett ; Aroma = Weihrauch...

Etwa in der Mitte der Schädeldecke.

HändeFarbe = Farblos... ; Aroma = alle

Etwa in der Mitte der Handinnenfläche.

FüsseFarbe = Schwarz ; Aroma = Teebaumöl...

Etwa in der Mitte der Fussinnenfläche.

Zurück


© Copyright 1999 by Marco Widmer ASTRO-TAROT