Hier finden Sie: Gratisorakel (Tarot, I-Ging + Geomantik), Mondkalender, Infos über Heilsteine und Anwendung, Runen, Gratismeditation, Astrologie, Fashion, Orgon, Abnehmtips, Gesundheitstips...

Verschiedene Accesoires, Modeschmuck & Orgonprodukte...


Weiter geht es mit dem 2. Teil.
Weiter geht es mit dem 3. Teil.
Weiter geht es mit dem 4. Teil.

BOOSTING INDIA 1

Februar/März 2006


Der Anfang ist ja immer schwer. Bis wir uns orgonitmässig eingerichtet hatten, verging eine Weile, bis wir das Nötigste orga(o)nisiert haben. Zuerst stand da der (noch) einzige Turm in Auroville auf der Liste. Da die Natur durch den Tsunami sehr gelitten hatte, machten wir auch da Versuche. Dabei kam die "Cosmic Coconut" heraus! Da es dort von Eisen nur so wimmelt (man muss nur ein Magnet über die Erde oder den Sand ziehen und schon hat man Eisen dran, vom Salz wurde der Sand ganz rot) machte ich sie nur aus Kupfer und ein wenig Magnesium. Es existieren von ihnen zwei Stück.
Cosmic Coconut1Cosmic Coconut1Cosmic Coconut2Cosmic Coconut2 auf einem Kraftort
Wie ihr seht sind nach dem Einsetzen (der Cosmic Coconut, ich habe den stärksten Punkt auf diesem Grundstück gewählt) in die Erde gleich Sylphen am Himmel zu sehen gewesen.SylphenSylphenSylphen

Der Vorher-Nachher-Effekt! Siehe unten die beiden Fotos vom selben Baum, fast dürr Ende Januar 06, mit vielen neuen Blättern (trotz Trockenzeit) Mitte März 06.
Ende Januar 06, dürr!Mitte März 06, viel mehr Blätter trotz Trockenzeit!

Etwas Positives, in Indien gibt es (noch) keine Chemtrails, haben jedenfalls keine gesehen, aber dafür haarpen sie wie die Weltmeister! Wir konnten bis jetzt "nur" etwa 5 Türme in Auroville und Pondycherry umwandeln. Den Rest der "Munition" haben wir im Fluss, der ins Meer mündet versenkt. Dabei haben wir an bestimmten Punkten, 4 spezielle TBs, eine HHG und einen Delfin-Ball versenkt, alle mit Bootslack beschichtet!
TBs mit Bootslack bemalt

Doch machen wir uns keine Illusionen, Indien ist riesengross, da gibt es sehr viel zu tun, wir könnten locker noch ein paar hundert Orgonauten die mithelfen gebrauchen! Wie ihr sicher wisst, geht es nicht mehr lange, und Indien hat China menschenmässig überholt, es sind jetzt schon über eine Milliarde dort. So ist es nicht ganz einfach unbeobachtet zu sein, wenn nicht unmöglich. So haben wir andere Strategien in Indien die TBs zu setzen als in Europa. In der Regel sind die Inder sehr aufgeschlossen, so schenken wir z.B. einem Ladenbesitzer (Nähe eines Turmes) einen TB. Wir haben bis jetzt noch bei keinem von ihnen eine Abneigung gegen Orgonit-Produkte bemerkt, alle sind begeistert und spüren die Energie. Einige Besitzer von Internetcafés oder Telefonstationen haben von uns auch Harmonizer (ähnlich wie Harmonic Protector) kaufen wollen, da ich aber mit dem Harz noch Probleme hatte (Risse), bekamen sie einen geschenkt. Wir stellten weiter fest, dass die Telefonverbindungen nach Europa störungsfreier waren, wenn wir einen Harmonizer auf dem Telefon platzierten, was auch den Indern auffiel. Unten noch ein paar Fotos von Pondicherry Tamil Nadu:
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Das "gefährlichste" Viech dort, jedenfall für unseren Vorrat von Früchten und Nüssen, ein "Dieb"!
klaut alles essbare!

"Unsere Haustiere", Dieses frass den "Dieb" auf...Banila (Blauauge)
Fledermäuschen
sie lieben Orgon!

Weiter geht es mit dem 2 Teil.
Weiter geht es mit dem 3. Teil.
Weiter geht es mit dem 4. Teil.

Zurück