Komposit-Horoskop

Ein Composit ist ebenfalls ein Partnerhoroskop. Allerdings werden hier nicht - wie bei der Synastrie, zwei Geburtshoroskope miteinander verglichen sondern es wird ein neues virtuelles Horoskop erstellt, das aufgrund der Mittelpunkte zwischen den jeweiligen ganzen Faktoren (Gestirne, Planeten, Aszendenten und Meridianen) errechnet wird. Daraus ergibt sich wie beide Partner zusammen als Paar wirken.

Das hört sich jetzt ziemlich kompliziert an, ist aber ganz einfach, wenn wir es an einem Beispiel betrachten:

Nehmen wir an, Hans ist am 1.1.1950 um 12.00 Uhr in Bern, Heidi am 30.6.1951 um 16.00 in Hamburg geboren. Der Meridian im Geburtshoroskop von Hans steht nun auf 3.14 Grad Steinbock, und der von Heidi auf 1.03 Grad Jungfrau.
Um den Composit-Meridian zu errechnen, werden nun die 273.14 von Hans und die 151.03 Grad von Heidis Meridian zusammen addiert: ergibt 424.17! und dann geteilt, ergibt 212.09 Grad!, womit der Meridian des Composits der beiden auf 2.09 Skorpion zu stehen kommt. Mit allen anderen Faktoren geschieht genau dasselbe.

Wichtig dabei ist bloss, dass die ganze (vollständige) Summe geteilt wird, selbst dann, wenn sie über den Kreiswert von 360 Grad hinausgeht, und dass nicht schon die 360 Grad des Kreises vor der Teilung abgezogen werden! Das falsche Resultat wäre dann nämlich 32.09 Grad, also 2.09 Grad Stier, die sich in diesem Beispiel am Immun-Coeli und nicht am Meridian befinden.

Einige Astrologen handhaben dies so, dass sie zu diesem Meridian nun den entsprechenden Aszendenten einsetzen. In unserem Beispiel ergäbe dies 27.25 Schütze als Composit-Aszendent der beiden. Diese Vorgehensweise hat aber keine wirklich überzeugend verständlichen Gründe, denn es handelt sich beim Composit-Horoskop (also auch beim Meridian, wie beim Aszendenten und den Gestirnen) lediglich um Halbsummen und nicht um reale Faktoren einer tatsächlich möglichen Gesamtkonstellation am Himmel.

Daher können die Häuser auch auf die genau gleiche Weise errechnet werden
wie die Gestirnsfaktoren. Beispiel: Der Aszendent von Hans (oder seine erste Hausspitze) befindet sich auf 7.41 Widder. Das 1. Haus oder der Aszendent von Heidi liegt auf 13.04 Skorpion. Also werden nun die Werte 7.41 und 223.04 zusammen addiert, ergibt 230.45 geteilt durch 2 ergibt 115.23, gleich 25.23 Krebs. Da der Aszendent aber nicht hinter dem Meridian liegen kann, kommen hier 180.00 Grad dazu und wir erhalten nun einen Composit-Aszendent von 25.23 Steinbock! Damit haben wir auch den kürzeren Winkel zwischen den beiden wahren Geburtsmeridianen (bzw. Geburtaszendenten) von Hans und Heidi gewählt.

Alle nachfogenden Häuser werden nun ebenfalls auf diese Weise errechnet.

Das Composit ist kein echtes Horoskop und daher dem direkten Vergleich (Synastrie) und den Combinen (RelationsChipCarts) wesentlich untergeordnet.

Zurück


© Copyright 2000 by Edgar Valentin Flückiger (Text) und Marco Widmer ASTRO-TAROT