Hier finden Sie: Gratisorakel (Tarot, I-Ging + Geomantik), Mondkalender, Infos über Heilsteine und Anwendung, Runen, Gratismeditation, Astrologie, Fashion, Orgon, Abnehmtips, Gesundheitstips...

Verschiedene Accesoires, Modeschmuck & Orgonprodukte...

Berechnung der Planetenstunden

Da es nicht ganz einfach ist, die Planetenstunden eines Tages zu berechnen, füge ich hier ein Beispiel an.

Wann die Sonne auf und unter geht, können Sie aus der Tageszeitung, einem astronomischen (astrologischen) Kalender (z.B. Huter, Appenzeller Kalender) entnehmen. Das Freewaretool "sunup32" scheint mir am besten geeignet, da man für jeden Ort (Längen und Breitengrade einstellen) und Datum die Sonnenauf- und -untergänge berechnen kann.

Jemand hat am Mittwoch den 28.8.1968 um 22:43 Uhr in Zürich Geburtstag.

Wir starten das Programm "sunup32" und stellen die Längen- und Breitengrade von Zürich ein (= 8° 32` nördliche Länge und 47° 23` östliche Breite; Zeitzone -1, Systemzeit nicht abhacken, keine Sommerzeit!). Geben Sie im Feld "Datum" das gewünschte Datum ein. Nun haben wir den Sonnenauf- und -untergang und zwar um 5:39 Uhr und 19:14 Uhr. Jetzt müssen wir die gesamte Tageslänge berechnen, es hat immer 12 Tagesstunden und 12 Nachtstunden.

Sonnenaufgang
Sonnenuntergang
Tageslänge
Planetenstunde
5:39
19:14
815 Minuten : 12 =
~ 68 Minuten

Wir haben nun die Länge einer Planetenstunde am Tage, da aber in diesem Beispiel diese Person nach Sonnenuntergang geboren ist, müssen wir nun auch die Nachtplanetenstunden berechnen.

Am genausten wäre es, wenn man die Nachtlänge berechnet (dazu müsste man den Sonnenaufgang des nächsten Tages berechnen), d.h. von 19:14 Uhr bis 5:41 Uhr.

In der Regel reicht es, wenn wir die Differenz des Tageswertes nehmen:

120 Minuten minus 68 Minuten ergibt eine Nachtstunde von 52 Minuten.

Tagesstunden (68 Minuten)

1
5:39 - 6:47 Uhr
Merkurstunde
2
6:47 - 7:55 Uhr
Mondstunde
3
 
Saturnstunde
4
 
Jupiterstunde
5
 
Marsstunde
6
 
Sonnenstunde
7
 
Venusstunde
8
 
Merkurstunde
9
 
Mondstunde
10
 
Saturnstunde
11
 
Jupiterstunde
12
18:06 - 19:14 Uhr
Marsstunde

Nachtstunden (52 Minuten)

13
19:14 - 20:06 Uhr
Sonnenstunde
14
20:06 - 20:58 Uhr
Venusstunde
15
20:58 - 21:50 Uhr
Merkurstunde
16
21:50 - 22:42 Uhr
Mondstunde
17
22:42 - 23:34 Uhr
Saturnstunde

Gemäss unserem Beispiel wäre diese Person in einer Saturnstunde (22:43 Uhr) geboren. So käme für sie das 3er Quadrat in Frage.

Zurück


© Copyright 1999 by Marco Widmer ASTRO-TAROT